Jana Pietsch Hundeverhaltensberaterin

Mein Name ist Jana Pietsch, ich bin 29 Jahre alt und habe schon mein Leben lang mit Tieren zutun. Mein Hund Casper hat mich dazu gebracht eine Ausbildung zur Hundeverhaltensberaterin zu machen. Mit ihm habe ich in der Ausbildung sehr viel gelernt und er hat mich auf meinem Weg zur Abschlussprüfung stets begleitet.

Vorher habe ich schon eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin gemacht, was auch weiterhin mein Beruf ist. Ich hatte schon von Anfang an das Ziel die Arbeit mit den Kindern und den Tieren zusammen zu bringen. Zum Einen, weil Kinder und Hunde sehr viel von einander lernen können und zum Anderen, weil sowohl Kinder als auch Hunde immer sehr offen auf neue Situationen zu gehen. Wir Erwachsenen können dabei noch unglaublich viel lernen und auch wieder lernen.

Was mir bei meiner Arbeit mit dem Partner Hund wichtig ist sind Vertrauen, Respekt und Empathie.

Meine Prinzipien

Vertrauen: Ist die Basis auf der man die Beziehung zu seinem Hund aufbaut. Der Hund ist heute ein Familienmitglied, wie es der Wolf früher In seinem Familienverband war. Um sich auf den anderen Verlassen und selbstbewusst sein zu können braucht man Vertrauen. Sonst kann man sich nicht weiterentwickeln. Und der Hund kann erstrecht nicht den Grundgehorsam lernen. Für unseren Hund ersetzen wir die Familie. Er hat außer uns niemanden der ihm die Welt zeigt.

Respekt: Nur was und wen man respektiert wird einen auch selbst respektieren. Er verhindert über die Grenze zur Gewalt zu gehen und er öffnet Türen und zeigt neue Wege auf, um Lösungen zu finden. Wenn mein Hund merkt, dass ich ihn respektiere, wird es die Beziehung zwischen uns stärken und wir werden gemeinsam lernen eine Aufgabe zu meistern.

Empathie: Lässt uns spüren was unser Gegenüber fühlt. Durch Empathie können wir unser Gegenüber, ganz gleich ob Mensch oder Hund verstehen. Hat jemand Angst? oder ist er Müde? Die Welt mit den Augen eines anderen zu sehen erweitert unseren Horizont und lässt uns erkennen, warum der Hund zum Beispiel nicht weiter gehen möchte. Besonders Hunde aus dem Tierschutz, die oftmals schon schlechte Erfahrungen gemacht haben, versteht man dadurch besser und die Lösung liegt oftmals in dem Aufbau einer Beziehung.

Meine Qualifikationen

Hier bekommst du eine kleine Übersicht über die Qualifikationen die ich mir bisher angeeignet habe.